[Rahlstedt] Kinder und Corona: Resilienzstärkende Maßnahmen

Für viele Kinder stellt die Corona-Krise eine außerordentliche Belastungssituation dar. Die mehrere Monate andauernde Isolation hat bislang unvorhersehbare Auswirkungen auf die sprachliche, soziale und emotionale Entwicklung der Kinder erzeugt. Wie können pädagogische Fachkräfte die Entwicklung bereits zuvor verhaltensauffälliger Kinder durch soziale Beziehungen und Interaktion positiv beeinflussen? Welche Ansprache und Übungen sind in der Klassengemeinschaft oder Gruppen hilfreich, um bedürftige Kinder in ihrer Selbstwirksamkeitswahrnehmung besonders zu stärken? Neben der Vermittlung von theoretischen Grundlagen werden in dieser Fortbildung Haltungen reflektiert und praktische Handlungsmöglichkeiten eröffnet.

Termin: 17. Februar 2021 I 15.00-18.00 Uhr

Referentin: Pia Heckel, Leitung des Instituts für Psychotraumatologie Hamburg

Ort: Treffpunkt Großlohe, Stapelfelder Straße 108, 22143 Hamburg

Anmeldeschluss: 03.02.2021

Anmeldungen bitte per Mail an: rahlstedt@heimspiel.org