Mobbing und Cyberbullying

Kinder und Jugendliche nutzen WhatsApp-Gruppen als Austauschplattform oder sind über andere Soziale Medien miteinander vernetzt. Das Thema Cybermobbing in Bildungseinrichtungen tritt immer häufiger auf. Ab wann spricht man eigentlich von Cybermobbing und wie können wir präventiv entgegenwirken? Aufbauend auf der Analyse gruppendynamischer Prozesse wollen wir interaktive Methoden kennenlernen, um ein gewaltfreieres Zusammenleben (ob digital oder analog) zu ermöglichen und um uns in Bezug auf Mobbing im Netz zu sensibilisieren.

Termin: Mittwoch, 18. September 2019, 15.00 -18.00 Uhr,

Ort: Treffpunkt Großlohe, Stapelfelder Straße 108, 22143 Hamburg

Referentin: Nadine Wiese, Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation (ikm) e. V.

Anmeldungen bitte bis zum 04.09.2019 per Mail an: rahlstedt(at)heimspiel(dot)org


Für Rückfragen und Anregungen: Birgit Ehler, ehler@toepfer-stiftung.de