Wie Pädagogen, Eltern und Kinder mit dem STEP Konzept erfolgreich Probleme lösen

Wie Eltern und Pädagogen mit Hilfe des STEP-Konzepts an einem Strang ziehen können

Um den pädagogischen Auftrag zu erfüllen, brauchen wir eine gelingende Kooperation zwischen Eltern und Pädagogen. Immer wieder stoßen wir dabei an Grenzen: Was dann? Wie finden wir eine gemeinsame Sprache ? Wie können wir gemeinsam den Blick auf die Kinder richten? Mit dem Systematischen Training für Eltern und Pädagogen (STEP) lernen Sie Konzepte kennen, die eine gemeinsame Sprache und Verständigungsgrundlage fördern. Praxisnah erleben Sie in diesem Workshop, wie Eltern, Kinder und Pädagogen miteinander kommunizieren, handeln und Missverständnissen vorbeugen können. Im Fokus stehen das eigene Gesprächsverhalten und konkrete Handlungsmöglichkeiten, um auch schwierige Situationen zu meistern. Wir freuen uns über die Beteiligung von Eltern, pädagogischen Fachkräften und ehrenamtlichen Multiplikatoren.

Termin: Dienstag, 21. Mai 2019, 16:30-19:30 Uhr

Referentinnen: Frau Marianne Nehrkorn, Angela Jensen-Markhoff (Erich-Kästner-Schule, Hamburg), STEP-Kursleiterinnen

Veranstaltungsort: Bildungsabteilung des ReBBZ Süderelbe (ehemalige Frieda-Stoppenbrink-Schule), Neuwiedenthaler Str. 4, 21147 Hamburg

Anmeldung über: Diese Veranstaltung ist leider schon ausgebucht. Sie können sich über thencke(at)joachim-herz-stiftung(dot)de auf eine Warteliste setzen lassen.

Für Fragen und Anregungen: Taina Hencke, Tel. 040-533295-51