„Zu laut? Zu hektisch? Zu anstrengend?“ Zum herausfordernden Verhalten von Kindern und Jugendlichen

© jogyx - Fotolia.com

Kinder und Jugendliche machen ihren Eltern viel Freude – sie können aber auch enorm anstrengend und herausfordernd sein. Wenn das Verhalten eines Kindes sich und seine Umwelt immer wieder an die Grenzen bringt, stellt sich für Eltern wie für Pädagogen die Frage nach dem gesunden Rahmen: Wann ist herausforderndes Sozialverhalten Teil der normalen Entwicklung eines Kindes? Wann sind pädagogische und/oder medizinische Interventionen notwendig?

Bei der Abendveranstaltung erläutert die Kinder- und Jugendtherapeutin Jana Klose, welche Ausprägungen herausforderndes Verhalten haben und wann professionelle Unterstützung angebracht sein kann. Die Veranstalter stellen im Anschluss unterschiedliche Beratungs- und Unterstützungsangebote wie zum Beispiel den Kurs „Starke Eltern, starke Kinder“ vor.

Termin: Dienstag, 18. März 2014, von 18 bis 20 Uhr, im Bildungsbereich des ReBBZ Süderelbe, Neuwiedenthaler Straße 4, 21147 Hamburg

Referentin: Jana Klose, Kinder- und Jugendtherapeutin vom Kinderschutzzentrum Harburg

Veranstalter: Regionales Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ) Süderelbe, Elternschule Süderelbe und das Projekt „heimspiel“ der Joachim Herz Stiftung und der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Teilnahme: kostenlos

Anmeldungen bitte an:
neuwiedenthal(at)heimspiel(dot)org oder telefonisch unter Tel. 040/533 295 710

Für Rückfragen und Anregungen: Claudia Ludwigshausen, ReBBZ Süderelbe, Tel. 040/428893-04