HERAUSFORDERNDES VERHALTEN

(c)Fotolia.com-Nicolai Sorokin

Das Verhalten einiger Kinder und Jugendlicher ist eine so große Herausforderung, dass selbst erfahrene Pädagogen manchmal nicht mehr weiter wissen. Patentrezepte für den Umgang mit diesen Kindern gibt es nicht. Der fachliche Austausch mit Kollegen und Anregungen von außen können aber helfen, das eigene Verhaltensrepertoire zu erweitern, neue Wege auszuprobieren und im Kollegium zu implementieren.

Das offene Netzwerk richtet sich an Sozialpädagogen, Förderkoordinatoren, Erzieher und Lehrer, Schulbegleiter sowie alle anderen Haupt- und Ehrenamtlichen, die in Süderelbe Kinder und Jugendliche begleiten.

Erstes Treffen: Dienstag, 3. Mai, 16:15 bis 18:15Uhr (Ankommen gern ab 15:30 Uhr)

Netzwerk-Treffen sollen rund alle drei Monate stattfinden. Die darauf folgenden Termine sind am 28. September und am 23. November 2016.

Ort: Bildungsbereich des ReBBZ Süderelbe (Frieda-Stoppenbrink-Schule), Neuwieden-thaler Str. 4, Hamburg

Moderation: Heike Schönknecht, Sonderpädagogin und Beraterin am ReBBZ, und Thorsten Georges, Erzieher und konfrontativer Trainer

Veranstalter: Regionales Bildungszentrum (ReBBZ) Süderelbe und das Projekt "heimspiel. Für Bildung" der Joachim Herz Stiftung und der Alfred Toepfer Stiftung

Anmeldungen:
bitte per Mail an neuwiedenthal@heimspiel.org