„Spiel Zigeunistan“ - Musikalische Lesung

Die Autorin Christiane Richers und der Saxophonist Kako Weiss vom "Theater am Strom" haben ein Stück über Identitäten, Gefühle und Vorstellungen zweier Hamburger Sinti geschrieben, über Latscho und seinen Neffe Wolkly. Das Stück zeigt, wie die beiden zwischen Vorurteilen, Lebensträumen und der prägenden Vergangenheit ihren Alltag bestreiten. Zwischen Schulversagen und musikalischer Hochbegabung, zwischen Angstträumen aus einer langen Geschichte der Diskriminierung und dem sozialen Engagement für vom Scheitern bedrohte Jugendliche bewegen sich zwei starke Persönlichkeiten. Eine Geschichte aus Hamburg - eine Geschichte von nebenan. Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, sich mit den Darstellern und Experten aus dem Stadtteil über Berührungsängste, Vorurteile, Annäherungen, Schulabsentismus und andere Herausforderungen auszutauschen.

Termin: Donnerstag, 20.02.2020 | 16.00 - 19.00 Uhr

              Beginn der Vorstellung um 16.30 Uhr

Mitwirkende: Christiane Richers und Kako Weiss (Theater am Strom), Dorothea Grießbach (Stadtteilprojekt Sonnenland), Shlica Weiß und Ingrid Kositzki (Schule Am Schleemer Park)

Veranstaltungsort: Kultur Palast Hamburg, Öjendorfer Weg 30a, 22119 Hamburg

Anmeldung über: https://ls.joachim-herz-stiftung.de/index.php/849728?lang=de