Wege aus der Krise: Strategien für den pädagogischen Alltag Teil 1

Wenn Kinder oder Jugendliche durch herausforderndes Verhalten Eltern oder pädagogische Fachkräfte verzweifeln lassen, braucht es Wege aus der Krise.Die zweiteilige Fortbildung beschäftigt sich mit theoretischen Grundlagen wie sozialen Gruppenprozessen, Körpersprache, Entstehung von Gewalt sowie lerntheoretischen Aspekten. In praktischen Übungen erarbeiten wir Methoden, mit deren Hilfe es gelingen kann, ein "ausagierendes" Kind einzufangen, um eine krisenhafte Situation zu entspannen. In diesem Teil geht es um das Ausarbeiten von Regeln und Normen, die Bedeutung von Körpersprache und gruppendynamische Prozesse.

Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Termin: Donnerstag, 15. November 2018, von 15 bis 18 Uhr

 

 

Referenten: Guido Schomaker, Diplom­ Sozialpädagoge und Thomas Pieper, Diplom­ Sozialpädagoge, Nordlicht e. V.

Ort: Regionales Bildungs­ und Beratungszentrum (ReBBZ) Billstedt, Steinfeldtstr. 1,  22119 Hamburg

Zur besonderen Beachtung: Die Teilnehmerzahl ist auf 18 begrenzt. Es handelt sich um eine zweiteilige Veranstaltung.

Für Fragen und Anregungen: Kristin Heldewig, Tel. 040-533295-53

 

Die Teilnahme ist kostenfrei.