“Neue Autorität“ durch Beziehung

Die praxisorientierte Auseinandersetzung mit dem Konzept der "Neuen Autorität" nach Haim Omer und Arist von Schlippe steht in diesem Workshop im Mittelpunkt. Ausgehend vom eigenen professionellen Auftreten wollen wir uns mit der konstruktiven Kraft des gewaltlosen Widerstandes auseinandersetzen und ihn als Handlungswerkzeug nutzen. Zudem beschäftigen wir uns mit dem Aufbau von kollegialen und fachlichen Unterstüzungsnetzwerken. Die "Neue Autorität" hilft dabei, einer drohenden Eskalation in Kita, Schule oder Jugendhilfe mit Eindeutigkeit und Präsenz zu begegnen. Im Workshop werden die Stellung des Kindes innerhalb dieses Ansatzes reflektiert und praktische Ideen zu einem anerkennenden und inklusiven pädagogischen Handeln entwickelt. Dabei bleibt die gute Beziehung zu den Kindern und Jugendlichen von zentraler Bedeutung. Dieser Aufbauworkshop wird das erste Mal durchgeführt und ist für alle Teilnehmer geeignet, die bereits Veranstaltungen zum Thema "Neue Autorität" besucht haben und ihre methodischen Kenntnisse erweitern möchten.

Termin: Samstag, 26. Oktober 2019 | 10.00-17.00 Uhr

Referent: Frank Untiedt, Diplom-Sozialpädagoge, Systemischer Therapeut (DGSF) und Systemischer Elterncoach (IFW)

Veranstaltungsort: Schule Am Schleemer Park, Oberschleems 9, 22117 Hamburg

Anmeldungen über: https://ls.joachim-herz-stiftung.de/index.php/683562?lang=de